folgen Sie uns auf Twitter

Tier des Augenblicks

Mischlingshund
Bärbel und weitere Hunde, verschieden

mehr...

Anzeige

Banner Kleintierpension Lämmerhirt

 

Bitte beachten Sie

Sollten sich ein Tier in einer akuten Notsituation befinden, wenden Sie sich bitte an die Tierschutzvereine unserer Stadt oder an den städtischen Tierrettungsdienst
Tel. 0345 - 221 5000.


Bereitschaftstierarzt

Bei veterinärmedizinischen Notfällen Ihrer privaten Haustiere, wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Bereitschaftstierarzt.

 

 

Tierschutz aus der Region

23.10.2007

Neu bei uns vorgestellt

Tierschutzverein Dessau & Umgebung e.V.

Den Tierschutzverein Dessau & Umgebung e.V. haben wir neu in unserer Liste Vereine vorgestellt aufnommen. Wir wollen in Zukunft auch Tiere dieses Vereines auf unseren Vermittlungsseiten vorstellen und hoffen so, die Vermittlungschancen der Dessauer Tierheiminsassen verbessern zu können.

Als erste tierische Vertreter des Vereines haben wir Mischlingshund Spike und Katze Olli auf den Vermittlungsseiten eingetragen.

14.10.2007

Wer vermißt diesen Kater?

Kater aus der Ullrichstraße Kater aus der Ullrichstraße

Vor 10 Tagen wurde der sehr anhängliche Kater verletzt in der Kleinen Ullrichstraße hier in Halle gefunden und in die Obhut des Katzenschutzvereines Halle e.V. übergeben.

Er wird zur Zeit in einer privaten Pflegestelle versorgt. Ein Vorderpfötchen ist verletzt, zum Teil gelähmt. Sollte sich die Lähmung nicht zurückbilden, müßte das Pfötchen amputiert werden.

Vielleicht wird der Bursche ja vermißt? In seiner vertrauten Umgebung würde er sich sicherlich besser erholen können.

Nachfragen über Frau Kaiser, der Vorsitzenden des Katzenschutzvereines Halle e.V. - Tel. 0345 - 444 93 56.


25.09.2007

Ergebnis der Beratung unserer Tierschutzvereine und der Stadtvertreter zum geplanten Fütterungsverbot

Fütterung nur mit Antrag

Die Stadt will künftig nur noch auf Antrag erlauben, Katzen zu füttern, wenn die Gefahrenabwehrverordnung in Kraft getreten ist. Das ist das Ende eines Gesprächs mit Vertretern der drei Tierschutzvereine von Halle. Danach muss jeder Verein extra Anträge stellen, um gekennzeichnete Futterplätze für ein Jahr straffrei betreuen zu können; ohne Genehmigung würden drastische Geldstrafen fällig. Die neue Verordnung lässt Ausnahmen zu, wenn ein öffentliches Interesse besteht. Über den Entwurf berät der Stadtrat am 21. November.

mehr zum Thema >>


24.09.2007

Ehrenamtliche Helfer gesucht

Für die Absicherung der Versorgung der anvertrauten und geretteten Tiere suchen der Katzenschutzverein Halle e. V. in der Halberstädter Straße und der Kleintierschutzverein am Rosengarten e.V. dringend zuverlässige Helfer.

Auskünfte geben jeweils die Vorsitzenden der Vereine:

Katzenhaus - Katzenschutzverein Halle e.V.
Frau Kaiser - Tel. 0345 - 444 93 56

Kleintierschutzverein am Rosengarten e.V.
Herr Dr. Bernhard - Tel. 0345 - 13 19 569


26.08.2007

Tierheimfest in der halleschen Ottostraße

Zum 3. Tierheimfest am Samstag, den 8. September, laden
die Mitglieder des Kleintierschutz Am Rosengarten e. V.
alle Tierfreunde herzlich ein.

Es gibt u.a. eine Tombola, einen Flohmarkt und für das leibliche Wohl der Besucher ist auch gesorgt. Über mitgebrachte Futterspenden als kleines Gastgeschenk würden sich die Tierfreunde des Vereines mit Sicherheit freuen.

Schauen Sie vorbei am 8. September 2007 ab 14 Uhr in der Ottostraße in Halle


30.07.2007

Gefahrenabwehrverordnung: Stadt Halle bittet zum Gespräch

Wie wir heute informiert wurden, haben die Tierschutzvereine unserer Stadt am letzten Samstag nun doch einen Gesprächstermin am 6. September bei einem Vertreter der Stadt Halle bekommen. Sie können nun, auch im Namen vieler Tierfreunde, über eine geeignete Lösung betrefflich des geplanten Fütterungsverbotes der Stadt Halle beraten.

Vielleicht haben ja schon erste Proteste dazu beigetragen, daß die vorher so kalte Absage eines Gespräches seitens der Stadt Halle rückgängig gemacht wurde.

Wir bitten trotzdem alle Tierfreunde auch weiterhin für die Rechte der Tiere auf Halles Straßen einzustehen und den Tierschützern vor Ort zu helfen. Bitte protestieren Sie! Mehr Infos im Beitrag vom 27.07.2007

Zur Meinungsäußerung steht auch unser Forum zur Verfügung!


27.07.2007

Stadt Halle will Fütterung freilebender Tiere verbieten - bei Zuwiderhandlung droht Bußgeld

In der neuen, in Planung befindlichen Gefahrenabwehrverordnung der Stadt Halle soll das Füttern freilebender Tiere verboten werden. Die zahlreichen Katzen auf Halles Straßen sollen, wenn es nach den Vorstellungen unserer Stadträte geht, in Zukunft selbst für sich sorgen müssen.

Für viele dieser Katzen, denen das Straßenleben von verantwortungslosen Mitbürgern aufgezwungen wurde, würde das nicht nur Hunger und nachfolgende Krankheit bedeuten ... viele Katzen würden diese lebensverachtende Verordnung wohl auch mit dem Leben bezahlen.

mehr zum Thema >>


14.07.2007

Unfaßbares Leid - Tierheim in Zerbst ist abgebrannt - vermutlich Brandstiftung

Rund 50 Katzen, zwei Hunde und ein Frettchen sind beim Brand des Tierheimes ums Leben gekommen.

In der Nacht zum Freitag brannte das Tierheim, trotz Einsatz mehrerer Feuerwehrfahrzeuge bis auf die Grundmauern ab. Nach ersten Ermittlungen ist das Feuer auf Brandstiftung zurückzuführen.

Der Tierschutzverein, der die städtische Einrichtung betreibt, hat nach ersten Beratungen mit der Stadt entschieden, auf dem Gelände ein neues Domizil für herrenlose Tiere zu errichten.

Sie können mit einer Spende helfen!

*Tierschutzverein Zerbst und Umgebung e.V.*
Stichwort: *Katzenhaus*
Volksbank Dessau-Anhalt
BLZ: 80 09 35 74
Kto.-Nr.: 4 22 49 90


10.07.2007

Unzählige Katzenkinder suchen Familienanschluß

Zur Zeit haben wohl alle Tierschutzvereine das gleiche Problem - täglich werden sie gebeten, gefundene oder nicht mehr erwünschte Katzenkinder aufzunehmen. Bei den meisten Vereinen sind die Kapazitäten zur Aufnahme von Katzen völlig ausgeschöpft.

Wollen Sie einem Katzenkind ein Zuhause geben? Rufen Sie an!

Katzenschutzverein Halle e. V. - Tel. 0345 - 68 27 667
Kleintierschutz Halle e. V. - - Tel. 0345 - 13 19 569
Tierschutz Halle e.V. - Tel. 0345 - 56 36 136
Tierheim der Stadt Halle - Tel. 0345 - 52 10 115

Tierhilfsverein Saalkreis - Tel. 034601 - 25 653

SOS Tierhof Bad Dürrenberg - Tel. 03462 - 87 449
Tierhilfsverein Saaleaue e. V. - Tel. 03462 - 83 107


07.07.2007

Kater "Flo" vermißt

Kater Flo Kater Flo

"Flo" ist grau und schimmert in der Sonne bläulich, auffallend sind seine großen orange farbenen Augen und seine platte Nase (vergleichbar mit der eines Persers). Seine Statur ist kräftig. Er ist im Allgemeinen recht zutraulich, lässt sich aber ungern hoch nehmen.

Er ist am 3. Juli 2007 in Niemberg (SK) entlaufen.
Kontakt über Fam. Waßmann
Tel: 034604 - 25 172 oder 0171 - 36 77 891

22.07.
Kater Flo ist wieder da. Wir freuen uns für Familie Waßmann!