folgen Sie uns auf Twitter

Tier des Augenblicks

Hauskatze
Minni, geb. 2013

mehr...

Anzeige

Banner Kleintierpension Lämmerhirt

 

Bitte beachten Sie

Sollten sich ein Tier in einer akuten Notsituation befinden, wenden Sie sich bitte an die Tierschutzvereine unserer Stadt oder an den städtischen Tierrettungsdienst
Tel. 0345 - 221 5000.


Bereitschaftstierarzt

Bei veterinärmedizinischen Notfällen Ihrer privaten Haustiere, wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Bereitschaftstierarzt.

 

 

Voraussetzungen zur Haustierhaltung

Was Sie vor der Anschaffung eines Tieres beachten sollten, finden Sie hier.

Sie haben sich in das Foto eines vorgestellten Tiere verliebt ? Wollen am liebsten sofort losfahren, es kennen lernen und am liebsten auch gleich mit nach Hause nehmen ?!

Haben Sie vorher auch alles Notwendige durchdacht ?

Hier ein paar Fragen, die Sie sich vorher unbedingt durch den Kopf gehen lassen und mit "ja" beantworten können sollten:

  1. Sind alle Familienmitglieder mit dem Wunsch zur Anschaffung eines Haustieres einverstanden?
  2. Erlaubt dies auch Ihr Mietvertrag (speziell bei Hunden) ?
  3. Haben Sie genug finanziellen Spielraum, wenn erstmal die Kosten für Futter, Tierarzt, Spielzeug etc. und evtl. sogar Steuern und Versicherung auf Sie zukommen?
  4. Haben Sie genügend Zeit für das Tier?
  5. Sind Sie bereit, bei Problemen professionellen Rat einzuholen ? Bei Hunden könnte dies beispielsweise der Besuch einer Hundeschule sein.
  6. Können Sie sicher sein, dass kein Familienmitglied Allergien gegen die betreffende Tierart hat ?
  7. Was machen Sie mit ihrem Haustier während der Urlaubszeit? Haben Sie die Möglichkeit, es in einer Pension oder bei Verwandten/Freunden artgerecht unterzubringen?
  8. Sollten bereits Tiere im Haushalt leben, sind Sie sicher, dass diese den neuen Hausfreund akzeptieren?


Wenn Sie nun immer noch sicher sind, dass Sie als "Tiereltern" bestens geeignet sind, dann sollten Sie bei der Übernahme des Tieres einige Regeln beachten:

  1. Sofern von betreffenden Tierschutzverein nicht in die Wege geleitet, sichern Sie sich die Tierübernahme (auch von privat) vertraglich ab. Mit einem Vertrag können Sie später den "Besitz am Tier" nachweisen. Die steuerliche Anmeldung bei Hunden ist mit einem Tierübergabevertrag ohne Probleme möglich. Einige Gemeinden erlassen im ersten Jahr die Hundesteuer, sofern der Nachweis erbracht werden kann, dass der Hund aus dem örtlichen Tierheim stammt.
  2. Sichern Sie sich vertraglich die eventuelle Rückgabe des Tieres. Trotz Geduld und Liebe finden manchmal Mensch und Tier nicht zueinander. Bitte bedenken Sie, dass ein Tier durch sein vorheriges Leben verhaltensauffällig reagieren kann. Vielleicht löst ein Familienmitglied durch Stimme oder Verhalten eine "böse Erinnerung" beim Tier aus, ein Zusammenleben kann in diesem Falle für beide Seiten sehr stressig, gar unmöglich sein. In einer solchen Situation sollte kein Tierschutzverein die Rücknahme verweigern, schließlich soll für Tier und Mensch eine geeignete Lösung gefunden werden.
  3. Tierschutzvereine und privat aktive Tierschützer werden in der Regel eine Vermittlungsgebühr erheben. Bitte handeln Sie nicht. Sie können sicher sein, dass jeder Cent für die Begleichung entstandener Rechnungen benötigt wird. Die meisten der Tiere haben bei weitem mehr Kosten verursacht, als die Vermittlungsgebühr einbringt.

Tierschutz aus der Region

Tierschutz aus aller Welt